Adlesweg 11, D-89440 Unterliezheim 09089 754 09089 92 02 98 info@clematis-herian.de

Clematis Pflanzanleitung

  • Geeigneten Standort wählen:
    humoser, nährstoff-reicher Boden, ausreichend Feuchtigkeit, keine Stau-nässe, Clematis 1-2 Augenpaare tiefer als im Topf setzen. Bei Pflanzung zu Gehölzen Wurzeltrennung (3) beachten. Als schattiger Fuß genügen Steine, halbe Tontöpfe u.ä., keine Konkurrenzpflanzung!
  • Düngung:
    im Frühjahr – pro Pflanze ca. 2 Liter Kompost mit ca. 15g Hornspänen oder Hornmehl vermischt, oder organischer Mehrnährstoffdünger, auch Rosendünger, Nachdüngen im Juni
  • Schnittgruppen:
    (Sorten-Etikett beachten)
    1 = nicht schneiden, Frühlings- bzw. Altholzblüher
    2 = leicht schneiden, frühblühende Großblumige
    3 = stark schneiden, Spät- bzw. Neuholzblüher
  • Clematiswelke:
    Bei Befall die betreffenden, wie welk aussehenden braunen Triebe bis auf 5cm ab-schneiden, bei richtiger Pflanzung treibt die Clematis neu aus! Bei Welke hilft nur der Radikalschnitt!!
    Die frischen Triebe der Clematis aus Schnittgruppe 3 (texensis!!) rechtzeitig vor Schneckenfraß schützen.

 

Kübelpflanzungclematis-pflanzanleitung-kuebel

Grundsätzlich können Clematis auch gut in Töpfen oder Trögen gehalten werden, sehr starkwüchsige sind allerdings weniger zu empfehlen. Wichtig ist, dass keine Staunässe entsteht, Abzugslöcher im Kübel, eine Drainageschicht und gute, grob strukturierte Pflanzerde sind sehr zu empfehlen.

Düngung:
Bei der Pflanzung mit Vorratsdünger (Dosierung nach Kübelgröße) versorgen, ältere Pflanzen jährlich im April.

Überwinterung:
Kübel außen z.B.mit Noppenfolie umwickeln (nicht überstülpen), vor zu viel Winternässe schützen – meist bringt nicht Frost, sondern Nässe die Clematis um. Gegebenenfalls ins Kleingewächshaus, Schuppen oder unter Vordach stellen.