Adlesweg 11, D-89440 Unterliezheim 09089 754 09089 92 02 98 info@clematis-herian.de

Tipp für Juni:
Jetzt erfreuen uns großblumigen Clematis mit ihrer Blütenpracht.
Leider gibt es vorzugsweise bei dieser Gruppe des öfteren Probleme mit einer berüchtigten Krankheit namens Clematis-Welke.
Gerade im knospigen Zustand, kurz vor dem Aufblühen, hängen einzelne oder mehrere Triebe, meist Übernacht, wie verwelkt da.
Gießen hilft hier nicht!
Als einzig wirksame Maßnahme hilft hier sondern nur das sofortige, radikale Abschneiden!!!
Die Pflanze treibt dann neu aus und blüht später, vorausgesetzt, sie wurde tief genug eingepflanzt, also einige Augenpaare in der Erde liegen, aus denen sie auch wieder austreiben kann.
Hilfreich ist auch, für ein stabiles Klettergerüst zu sorgen, damit die frischen Triebe nicht, von Wind gebeutelt, Knickstellen bekommen.

Die Gruppen gehört zur Schnittgruppe 2, das heißt, im Herbst oder zeitigem Frühjahr leichter Rückschnitt.
Nach dem Verblühen können sie gut um bis zur einem Drittel eingekürzt werden, dann setzen sie frische Triebe an, für die Nachblüte im Herbst.
Die richtige Zeit für eine wiederholte Düngung ist Ende Juni (z.B. 30g Hornspäne pro Pflanze).